Innovation City Roll Out – Entwicklung von klimagerechten Stadtquartieren

Befragung_Logos

Der InnovationCity Roll Out steht für eines der größten Projekte des Strukturwandels im Ruhrgebiet. Die Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem 2010 gestarteten Projekt „InnovationCity Ruhr | Modellstadt Bottrop“ sollen auf das gesamte Ruhrgebiet ausgerollt werden. Ziel ist es, den einzigartigen, initial für Bottrop entwickelten Prozess auf weitere Städte im Ruhrgebiet zu übertragen und klimagerechte Stadtquartiere zu entwickeln.

In insgesamt 20 ausgewählten Quartieren der Metropole Ruhr werden ganzheitliche Quartiersentwicklungen nach dem Vorbild der „InnovationCity Ruhr | Modellstadt Bottrop“ initiiert. Das Gesamtprojekt besteht aus einer Analyse, Konzeptentwicklung und einer möglichen darauf folgenden Umsetzung. Es soll eine deutliche CO2-Reduktion erzielt und die „Energiewende von unten“ weiter vorangetrieben werden.

Innovation_City_RollOut

Bürgermeister Carsten Wewers bei der offiziellen Bekanntgabe der 20 Gewinner-Quartiere des „InnovationCity roll out“ (Foto: Innovation City Management GmbH)

Quartier Groß-Erkenschwick

Besonderes Merkmal des Quartiers Groß-Erkenschwick ist, dass ein großer Teil der Wohngebäude auf weitläufig begrünten Freiflächen mit großzügigem Baumbestand stehen. Vorherrschender Gebäudetyp ist der „Schlichtwohnungsbau der Nachkriegszeit“, das heißt, die Mehrzahl der zweigeschossigen Mehrfamilienhäuser stammt aus den 50er- und 60er-Jahren. Eine jüngere Gebäudestruktur existiert seit 1995. 62 Prozent der Gebäude gelten als nicht modernisiert. Zu über 90 Prozent werden fossile Energieträger genutzt. 84 Prozent der Quartiersbewohner sind Mieter. Außerdem wohnen hier etwa zehn Prozent aller 65-Jährigen der Stadt.

Das Quartier liegt relativ stadtmittig. Im Norden ist es an die örtliche Hauptdurchgangsstraße angebunden, im Osten grenzt es an den zentralen Versorgungsbereich der Stadt. Im Quartier befinden sich das städtische Schulzentrum, das evangelische Gemeindezentrum, eine katholische Gemeinde sowie drei Kindertagesstätten. Einzigartig ist ein Hain mit altem Baumbestand, der aus der Quartiersmitte hinaus als Fuß- und Radweg Richtung Außenbereich genutzt werden kann.

Weitere Informationen

Das Quartier Groß-Erkenschwick bei InnovationCity Ruhr