Leistungen Hundesteuer

Beschreibung


Hundesteuer 

Beschreibung

Steuerpflichtig  ist das Halten von Hunden zu privaten Zwecken. Die Steuerpflicht gilt auch für Hunde, die zur Pflege, zur Probe oder zur Ausbildung gehalten werden. Die Steuer wird nach der Hundesteuersatzung der Stadt Oer-Erkenschwick vom 20.12.2012 erhoben.


An- und Abmeldung
Als Hundehalterin oder Hundehalter sind Sie verpflichtet, einen Hund innerhalb von 14 Tagen an - oder abzumelden. An -und Abmeldungen  können durch persönliche Vorsprache beim hiesigen Bürgerbüro, schriftlich, per Fax oder per e-mail erfolgen. Bitte benutzen Sie das An- und Abmeldeformular. Bei Abgabe des Tieres an eine andere Person ist der Name und die Anschrift des neuen Halters bekannt zu geben. Beim Umzug in eine andere Gemeinde ist die neue Adresse mitzuteilen. Beim Tod des Tieres ist eine tierärztliche Bescheinigung nicht zwingend erforderlich. Mit der Abmeldung ist dann die Hundesteuermarke zurückzugeben.


Zusätzlich sind folgende Hunde beim Ordnungsamt der Stadt Oer-Erkenschwick an- bzw. abzumelden:


• Große Hunde mit einer Schulterhöhe ab 40 cm und/oder einem Gewicht von 20 kg und mehr
• Gefährliche Hund und Hunde einer bestimmten Rasse sowie deren Kreuzungen

Weitere Informationen
– auch zu evtl. Steuerbefreiungen oder –ermäßigungen finden Sie in der Hundesteuersatzung oder bei den Informationen zum Landeshundegesetz NRW.

Steuersätze

(Stand 01. Januar 2013)
96,00 €, wenn ein Hund gehalten wird

108,00 €  je Hund, wenn zwei Hunde gehalten werden

120,00 € wenn drei oder mehr Hunde gehalten werden.

Für gefährliche Hunde und Hunde bestimmter Rassen wird ein Steuersatz von 288,00 € oder mehr (je nach Anzahl der Hunde) erhoben. Siehe hierzu auch Hundesteuersatzung

Zuständiger Fachbereich der Stadtverwaltung
• Bereich Ordnungswesen - Hunde

Zuständige Fachbereiche der Stadtverwaltung